Jump Around

Erste Schritte

Was ist Jump Around?

Jump Around ist eine Funktion der „UA Record Equipped“-Schuhe, ein einfacher Sprungtest mit 6 Sprüngen, der deine Zeit in der Luft während deiner wiederholten Sprungleistung misst, um deine Muskelermüdung zu überwachen, dich über Trainingsintensität zu informieren und dein Training anzuleiten.

Was kann die „Jump Around“-Funktion?

  • Sie misst deine Zeit in der Luft während einer Serie wiederholter Sprünge.
  • Sie analysiert deine Sprungleistung, um dich über deine Muskelermüdung zu informieren.
  • Sie gibt dir deinen Jump Score zusammen mit einem Vorschlag für deine Trainingsintensität.
  • Sie zeigt die Entwicklung deiner Muskelermüdung mit der Zeit an und ob sie in Richtung hohe, mittlere oder niedrige Ermüdung geht.

Wie mache ich einen Sprungtest?

Um einen Sprungtest mit UA Connected Footwear zu machen, müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Du musst ein Paar „UA Connected Footwear“-Schuhe besitzen. Um dies zu überprüfen, kontrolliere die Zunge deines rechten Schuhs. Dort solltest du eine Bluetooth-Nummer finden. Falls dies nicht der Fall ist, bedeutet das, dass deine Schuhe nicht mit der für den Sprungtest nötigen Technologie ausgestattet sind.
  • Deine Schuhe müssen mit der MapMy-App verbunden sein. Für weitere Informationen zum Verbinden deiner Schuhe, schau dir unseren Artikel UA Connected Footwear einrichten an.
  • Deine Schuhe benötigen Firmware 1.3.10 oder höher. Um die Firmwareversion herauszufinden, gehe auf „Apps & Geräte verbinden“ > wähle deine Schuhe aus der Liste „Zuletzt verbundene Apps & Geräte“ > tippe auf „Einstellungen“. Unter „Mehr“ findest du eine Option zum Aktualisieren der Firmware.
  • Deine MapMy-App muss Version 17.2.0 oder höher sein. Um sicherzustellen, dass du die neuste Version hast, suche im Google Play Store oder iTunes App Store nach Aktualisierungen.

Den Sprungtest durchführen

Wenn du alle Anforderungen für den Sprungtest erfüllst, ist es jetzt an der Zeit zu springen! Um den Sprungtest zu starten, öffne deine MapMy-App. Tippe in iOS auf „Training“ unten rechts neben dem „+“-Symbol auf dem „Training aufzeichnen“-Bildschirm. Öffne in Android das Menü, indem du auf das Symbol mit den drei waagerechten Linien oben links tippst und wähle „Dashboard“.

iOS                                                  Android

    

Scrolle im Dashboard nach unten. Unter der Überschrift „Erholung“ solltest du den Button „Finde deinen Jump Score heraus“ sehen.

    

Eine Anleitung mit der richtigen Sprungtechnik sollte erscheinen. Wichtige Dinge, auf die du beim Springen achten solltest:

  • Stelle deine Füße schulterbreit auseinander
  • Gehe für alle Sprünge mit deinen Händen an der Hüfte tief in die Knie
  • Minimiere die Zeit, die du zwischen den Sprüngen auf dem Boden verbringst
  • Springe so hoch wie du kannst mit ausgestreckten Beinen. Ziehe deine Beine nicht zum Körper wenn du springst. Deine Beine sollten ausgestreckt sein, wenn du am höchsten bist.
  • Springe 6 Mal
  • Wenn der Sprungtest fehlschlägt, versuche es sofort erneut

Nach der Anleitung wird die App dich auffordern, einige Daten zu deiner körperlichen Verfassung anzugeben, einschließlich: Muskelkater, Energieniveau und Schlafqualität. Stelle die Schieberegler so ein, dass sie deine aktuelle körperliche Verfassung widerspiegeln und tippe auf „Weiter“, um mit dem Sprungtest zu beginnen.

Was sind die eigenen Angaben zur körperlichen Verfassung?

Die eigenen Angaben zur körperlichen Verfassung sind eine Möglichkeit, deine Wahrnehmung deines Körpers zu erfassen. Durch das Erfassen deines Muskelkaters, deiner Schlafqualität und deines Energieniveaus kannst du herausfinden, wie deine eigene Wahrnehmung mit dem körperlichen Status, den der Sprungtest ermittelt, übereinstimmt. Die eigenen Angaben zur körperlichen Verfassung helfen dir zusammen mit dem Sprungtest, dein Ego im Zaum zu halten, wenn es ums Training geht.

Tippe auf „Weiter“ und die App zählt von 10 rückwärts. Beginne zu springen!

Die Resultate des Sprungtests ansehen und verstehen

Nachdem die App 6 Sprünge registriert hat, wirst du vom grünen "Jump"-Bildschirm direkt auf den Bildschirm mit deinem Jump Score umgeleitet. Wenn du 6 Sprünge absolviert hast, die App dich aber nicht umleitet, tippe auf „Fertig“ und die App wird versuchen, deinen Score zu berechnen.

         

Wenn der Sprungtest fehlgeschlagen ist, schau dir die Vorschläge für verbesserte Sprünge an und tippe auf „Nochmal springen“, um es erneut zu versuchen.

Wenn der Sprungtest erfolgreich war, tippe auf „Speichern“, um deine Ergebnisse im Ermüdungsbericht und in der Übersicht zu speichern. Tippe „Nochmal springen“, um die Daten zu verwerfen und von vorne anzufangen.

    

WICHTIG: Solange du deinen Ausgangswert nicht festgelegt hast, wird dein Jump Score in der App grau angezeigt und die App kann dir keine Empfehlungen zur Trainingsintensität geben.

Was ist der Ausgangswert?

Der Ausgangswert ist deine Standardzeit, die du in der Luft verbringst. Dadurch kann die App deinen Jump Score ermitteln und dir Empfehlungen für dein Training geben.

So funktioniert's:

  • Mach innerhalb einer Woche drei Sprungtests, um deinen Ausgangswert festzulegen
  • Behalte deinen Ausgangswert, indem du mindestens zwei Tests pro Woche machst
  • Wenn du die Tests nicht regelmäßig durchführst, musst du deinen Ausgangswert neu festlegen, um Einblicke in deine Ermüdung zu erhalten

Welche Bedeutung hat die Farbcodierung?

Die Farben deines Jump Scores und Ermüdungsberichts entsprechen den Einblicken, die du durchs Springen erhältst. Nachfolgend findest du Hilfe zur Entschlüsselung.

Rot = Hohe Muskelermüdung, schalte zurück und komm zu Kräften

Orange = Normale Muskelermüdung, bleib dran und halte das Tempo

Grün = Niedrige Muskelermüdung, bleib stark und gib alles

Grau = Du musst deinen Ausgangswert neu festlegen, damit dir die App Einblicke geben kann

Häufig gestellte Fragen

Wie werden Sprungtests von Trainern und Elitesportlern verwendet?

Trainer verwenden Sprungtests zusammen mit anderen Indikatoren für die Leistungsbereitschaft, um die Auswirkungen der Trainingsbelastung zu überwachen. Indem man die Erholung eines Sportlers und die Anpassung ans Training verfolgt, kann die Trainingsintensität besser geplant werden. Sprungtests bieten einen Einblick in die Leistung deines Körpers. Betrachte es wie eine Akkuanzeige des Körpers, die dein Energieniveau anzeigt, dich bei Mangel warnt und dir mitteilt, wenn du die nötige Kapazität für eine höhere Trainingsintensität hast.

Was ist Erholung?

Erholung bezieht sich auf das, was in deinem Körper nach einem Training und vor dem nächsten passiert. Es geht darum, wie deine Muskeln reagieren und sich von einem Training erholen und reparieren. Sportler bekämpfen Muskelermüdung am besten, indem sie sich genügend Zeit für Erholung nehmen und wissen, wie sie ihr Training strukturieren müssen, um Verletzungen und zu viel Training zu vermeiden.

Was ist mit Leistungsbereitschaft gemeint?

Leistungsbereitschaft ist eine allgemeine Bezeichnung dafür, wie bereit ein Sportler fürs Training ist. Es kann alles von Müdigkeit zu Muskelstärke, die für das Training benötigt wird, beinhalten.

Warum wird die Zeit in der Luft gemessen?

Die Zeit in der Luft ist die einfachste Methode, um Muskelleistung zu definieren, da sie die Fähigkeit des Körpers Kraft zu erzeugen widerspiegelt.

Sie umfasst sowohl vorübergehende Muskelermüdung durch anstrengendes Training als auch chronische Ermüdung, die über Tage oder Wochen angesammelt wurde. Die Zeit in der Luft wird in wissenschaftlichen Forschungen als verlässlichstes Kennzeichen der Ermüdung bei einer Reihe von Sportlern verschiedenster Disziplinen anerkannt.

Worauf deutet die Entwicklung der Muskelermüdung hin?

Ermüdung ist Erschöpfung, die in der Regel von körperlicher Überanstrengung oder Krankheit kommt. Sie führt zu einem Verlust der Fähigkeit des Körpers, Kraft zu produzieren, was zu schlechteren Leistungen und Verletzungen führen kann.

Die beste Art, Ermüdung zu bekämpfen, ist sich genügend Zeit zur Erholung zu nehmen und zu wissen, wie man sein Training strukturieren sollte. Geringe Ermüdung deutet darauf hin, dass du beim Training mehr leisten kannst, wogegen eine hohe Ermüdung ein Zeichen dafür ist, dass du es ruhig angehen lassen solltest, damit deine Muskeln sich erholen können.

Wie funktioniert der Jump Score?

Die App erfasst die Zeit in der Luft bei 6 wiederholten Sprüngen und berechnet den Durchschnitt, der vier ähnlichsten Leistungen. Jump Scores können überall zwischen 250–750 Millisekunden in der Luft liegen, während der Durchschnittswert zwischen 350–450 Millisekunden liegt.

Muss ich den Empfehlungen der Jump Scores folgen?

Jump Scores sind ein Feedback, das du beim Trainieren oder bei der Wahl der Trainingsintensität berücksichtigen kannst. Sie sollen nicht als Vorschrift für dein Training dienen. Stattdessen können sie dir helfen, ein Training oder einen Lauf zu planen. Du kannst den Jump Score zum Beispiel verwenden, um eine Laufstrecke zu planen und die Dauer und Distanz anzupassen.

Wenn ich mehr als einen Sprungtest pro Tag mache, zählen sämtliche Tests und werden gespeichert?

Ja, alle Sprungtests werden in deiner Übersicht gespeichert, aber dein Ermüdungsbericht und die Einblicke werden durch den zweiten Test nicht beeinflusst. Tipps, die dir die App zu deinem Training gibt, bleiben also gleich.

Was ist die beste Zeit, um einen Sprungtest durchzuführen?

Wir empfehlen dir, einen Sprungtest vor jedem Training zu machen. Die Tageszeit ist dabei weniger wichtig, als dass der Test vor dem Training (anstelle von danach) gemacht wird.

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk