Eine Strecke erstellen

Bevor du eine Strecke erstellst, lies dir unsere Streckenübersicht auf der Website an, um loszulegen.

Wenn bereit bist loszulegen, kannst du eine Strecke über eine bestehende Route erstellen. Du kannst auch von vorne anfangen, indem du eine Route erstellst. Schau dir dazu diesen Artikel an.

Auf der Seite zum Erstellen einer Strecke kannst du die roten und grünen Schieberegler auf eine geeignete Länge für die Strecke einstellen. Falls eine ähnliche Strecke bereits besteht, wird diese rechts auf der Seite angezeigt.

Wenn die Strecke fertig ist, klicke auf „Next“ (Weiter) rechts neben der Karte.

Bevor du die Strecke speicherst, stelle sicher, dass die folgenden Regeln befolgt wurden:

Tipps zum Erstellen einer Strecke

Sicherheit geht vor

Erstelle nie eine Strecke, die jemanden in Gefahr bringt. Vermeide Bereiche mit viel Verkehr und lege den Endpunkt einer Strecke nicht auf eine Kreuzung, damit man Zeit hat, langsamer zu werden.

Mach die Strecke für die meisten Sportler zugänglich

Wähle einen Abschnitt einer Straße oder eines Weges, der sich für viele überschneidet. Brücken beispielsweise haben oft mehrere Rad- und Laufwege, die zu ihnen führen. Wenn du diese weglässt und nur den Abschnitt der Brücke, den viele gemeinsam haben, wählst, wird die Strecke für mehr Sportler zugänglich.

Vermeide Überschneidungen mit schon existierenden Strecken

Wenn du eine Strecke erstellst, teilen wir dir mit, wenn eine ähnliche Strecke bereits existiert. Vermeide es, doppelte oder allzu ähnliche Strecken zu erstellen. So werden Probleme beim Zuordnen reduziert und der Wettbewerb auf der Strecke wird interessanter, indem man sicherstellt, dass alle dieselbe Strecke nutzen.

Kein Richtungswechsel auf derselben Straße (hin und zurück)

Strecken gehen nur in eine Richtung. Dazu gehören auch Schleifen, bei denen nur ein Teil der Strecke hin und zurück verläuft.create_course_1.png

Platziere den Start- und Endpunkt nicht so, dass sie sich überschneiden. Der Endpunkt sollte sich nicht mit einem anderen Teil der Strecke überschneiden oder diesem zu nah sein.

 create_course_2.png

Nutze eine Route oder ein Training mit guter Qualität als Grundlage für deine Strecke

Wenn die GPS-Qualität deines Trainings schlecht ist und du dieses zum Erstellen einer Strecke verwendest, werden diese Unstimmigkeiten auch auf die Strecke übertragen, wodurch die Zuordnung schwieriger wird. Achte auf Abschnitte deines Trainings, an denen du eine Pause eingelegt hast. Dadurch wird die Länge deines Trainings falsch angezeigt und Statistiken wie Geschwindigkeit ungenau.

Schleifen und Wiederholungen werden automatisch erkannt

Wenn du eine Strecke um einen Häuserblock oder Park herum erstellst, erstelle sie so, dass sie nur einmal herum geht, auch wenn du die mehrmalige Umrundung messen möchtest. Wir zeichnen deine Runden auf, geben dir eine Zeit für jede Runde und stellen sicher, dass dein schnellstes Ergebnis auf der Bestenliste landet.

War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 2 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk